Nach den erfolgreichen Festivals der letzten beiden Jahre können wir 2014 die dritte Ausgabe mit der Feststellung ankündigen, dass Baschrass und damit die Musik der Sinti und Roma im Festivalkalender der Region angekommen ist. Mit Musikern aus vielen europäischen Ländern und Konzerten aus den verschiedensten Stilrichtungen von Folklore bis Gypsy Jazz präsentieren wir die Kultur der größten Minderheit Europas auch dieses Jahr wieder in ihrer ganzen Vielfalt und Lebendigkeit.

Die Musik der Sinti und Roma ist wie ein Großteil der echten Volksmusik und des Jazz eine mündlich tradierte Musikkultur. Ihre musikalischen Fähigkeiten gaben und entwickelten die Sinti und Roma nicht über akademisch organisierte Strukturen weiter, sondern anhand der praktischen Musikausübung in Familien und auf Feierlichkeiten aller Art. Die Melodien und harmonischen Modelle entstanden nicht nur auf dem Notenblatt, sondern in besonderem Maße aus der Kunst des Hinhörens, der Verarbeitung aus dem Stehgreif und der spontanen Improvisation. Unzählige Generationen von innovativen Musikern gaben so den folkloristischen Traditionen ihres Landes in der Musik der Sinti und Roma immer wieder ein neues musikalisches Gesicht, das sich bis heute ständig wandelt. Die große musikalische Neugierde und Offenheit hält ihre Musik zu jeder Zeit aufregend, aktuell und geprägt von einer eigenständigen kulturellen Identität.

In diesem Jahr bilden wir von klassischem Gitarrenjazz über Hochzeitsmusik bis hin zu zukunftsweisender Fusion Folklore eine große Bandbreite einer europäischen Musikkultur ab, die zumeist ein Nischendasein fristet. Wir laden das Publikum ein, den Reichtum zu entdecken, der sich hinter dem romantischen Klischee des fahrenden Zigeunermusikanten verbirgt: Eine Musik voller Liebe und Leben, die den Geist, das Herz und die Beine stimuliert.

 

Programm Baschrass Festival 2014 im Karlstorbahnhof